Lederhosen Trends 2018
Bayerische Tracht und Krachlederne zum Frühlingsfest
Aktuelle Trachtentrends 2018
Neues bei Lederhosen und Trachten
Lederhosentrends 2018
 

Trends 2018 - Lederhosen und Trachtentrends

Auch die Burschen können Lederhose und Tracht nach den neuesten Trends stylen. Und wie schauen die aktuellen "Lederhosentrends 2018" aus? Lest dazu bei uns die angesagten Modetrends bei der diesjährigen Herrenmode.


Anzeige
Anzeige


Modetrends bei Lederhosen

Wir geben Euch einen Überblick über die wichtigsten "Key-Looks" und aktuelle "It-Pieces" in der bay. Herrenmode. Zudem Tipps für Männer zu Zubehör und Styling. Wer nicht alle bei uns verwendeten Ausdrücke versteht, kann die Trend Begriffe und Fachausdrücke im Trachtenglossar nachlesen...


Qualität und Preise
Trachtensets?
Für viele Trachten-Neulinge sind "Komplett-Sets" verlockend. Bestehend aus Lederhose, Hemd, Socken (und gelegentlich auch Schuhen) hat man hier schnell alles beisammen ohne lange die Einzelteile zusammensuchen zu müssen. Und günstig sind die angebotenen "Trachtensets" oft auch noch.

Allerdings empfehlen wir diese Bundles wirklich nur, wenn Du nicht in Bayern wohnst und so nur alle Jubeljahre Tracht trägst. Ansonsten - Finger weg!

Qualität ist angesagt
Dem aktuellen Zeitgeist entsprechen diese "Trachten-Bundles" jedoch nicht. Denn in der Regel sind nicht nur die Preise billig, sondern auch die Qualität. Die heutigen Lederhosen wollen jedoch hochwertig sein. Was durchaus seine Vorteile hat. Denn Leder wie "Wildbock" oder "Hirsch" ist nun mal länger haltbar. Und somit hat man dann an dem guten Stück dann auch viele Jahre seine Freude. Mehr zu den verschiedenen Lederarten im Ratgeber...

Angesagte Optik
Die Lederne sollte aber nicht nur bei der Qualität punkten. Hier sollte auch die Optik stimmen. Wer mit dem Zeitgeist geht, der setzt auf den "Antik Look" bzw. "Used Look". Wirkt die Hose bereits im Laden abgeschabt und benutzt, ist sie genau richtig. Für die gewünschte "Patina" muss man dann nicht mehr selbst (durch jahreslanges Tragen der Hose) sorgen.

Secondhand-Lederhosen
Vom Kauf von wirklich gebrauchten "Secondhand-Lederhosen" kann man durch einen Antik-Look ab Werk absehen. Ist die Vorstellung eine Hose von irgendfwelchen Fremden zu tragen, die man nicht einmal waschen kann, doch nicht unbedingt appetitlich (und so nicht Jedermanns Sache).


Komplette Looks
Was bringt eine tolle Lederhose, wenn das Drumherum nicht stimmt? Folgend Beispiele für einen lässigen und einen festliche Look.

Uriger Wilderer Look
Bereits die letzten Jahre setzte sich beim Styling ein lässiger Look durch. Kennzeichnend für den urigen Style ist dann z.B. das Fehlen der typischen "Trachten-Hosenträger". Anstelle dessen wird ein Trachtengürtel gewählt.

Tipp - Zum "Wilderer-Style" werden Trachtenhemden mit aufgekrempelten Ärmeln, geschoppte Knie-Strümpfe und eine derbe Strickjacke getragen. Und schon sehen Outfit (und Träger) richtig cool und lässig aus.

Edel und mit Weste
Aber auch der festliche und edlere Style ist 2018 wieder mächtig angesagt. Hierbei trägt man zur Ledernen ein feineres Hemd und dazu eine Samtweste. Dabei beliebt alles absolut bezahlbar. Und das ist gut so. Denn Westen sind aus der bayerischen Mode nicht mehr wegzudenken. Neben den edlen Modellen aus Samt sind auch derben Strickwesten mächtig angesagt. Und so sieht man die hippen Trachtenwesten auch immer öfter auf Volksfesten.


Angesagte Längen
Ebenfalls ein wichtiges Style-Kriterium ist die Länge Eurer Krachledernen. Kurz, Kniebund oder lange Hose? Welche Hosenlänge ist derzeit Trend?

Länge der Ledernen
Aber egal, ob der Look nun lässig oder festlich werden soll. 2018 greift man modisch vor allem zur kurzen Lederhose die kurz über dem Knie endet (sog. Plattler- bzw. Bermuda-Länge). Diese war bereits die letzten Jahre die Trendlänge bei den Buam. Und auch dieses Jahr darf Bein gezeigt werden. Aber bitte nicht zu viel. Die richtig kurze "Sepplhose" bleibt weiterhin kleinen Zwergerln vorbehalten. Mannsbilder tragen ab Mitte Oberschenkel abwärts.


Anzeige
Anzeige


Material und Farben

Und was gibt es Neues bei "Materialien", "Farben", "Leder" und "Stick"? Was ist angesagt und was sollte 2018 eher im Kleiderschrank bleiben? Folgend unser Kurz-Überblick für trendbewusste Trachten-Fans...


Leder und Stickerei
Lederarten
Um Rindsleder oder gar billiges Schweinsleder machen wir einen grossen Bogen. So sollte beim Leder mindestens eine Qualität wie "Wildbock" bzw. "Ziege" gewählt werden. Denn hochwertiges Leder ist ein Must. Zudem auch eine lohnende Investition in die Zukunft.

Tipp - Minderwertiges Billig-Leder mag bei günstigen Möbeln oder Taschen seine Berechtigung haben. Bei der Trachtenmode ist dies jedoch ein No-Go!

Stickereien
Was ist beim Stick zu beachten? Was ist hier Trend auf der Lederhose? Aufwändige Stickereien werden auf der Lederhose immer noch gewünscht. Diese dürfen ruhig auch farbig sein. In jedem Fall sollten sie keinen Flach- Stich sondern einen "Volumenstick" haben.

Tipp - Wer etwas auf sich hält, kann seine Hose beim Säckler mit stilechten Stickereien versehen lassen. Hier gehen dann auch eigene Motive.


Farben und Muster
Farbtrends bei Männern
Bei den Farben sind für Buam weiter gedeckte Farbtöne angesagt. Wer sich ganz trendy geben will und die neuesten Farbtrends 2018 einbeziehen will, der sucht sich seine Trachtenhemden in den angesagten Trendfarben aus.

Dabei beachten!
Bei der Farbwahl im Trendbereich bitte beachten, ob Euch diese auch gut zu Gesicht steht. Denn nicht jeder "Farbtyp" kann auch jede Farbe tragen. Gerade bei eher schwierigen Farben (wie z.B. Gelb, Orange, Oliv, etc) solltet Ihr Euch fachkundig beraten lassen. Ansonsten macht man(n) auch mit den klassischen Traditions-Farben aus der Trachtenmode (wie Blau, Rot, Grün, Schwarz, etc) nichts falsch.

Muster beim Hemd
Als Muster steht bei Männern das "Vichy-Karo" immer noch hoch im Kurs. Als Hemd mit grossen und kleinen Karos ein Evergreen. Alternativ greifen stilbewusste Buam zum weissen "Pfoad", einem richtig traditionellen und weit geschnittenen Leinenhemd. Infos zu den Begriffen im Lexikon...

Apropos Trend und Tradition - Männer, die zeigen wollen, dass sie wissen, wie Mode geht, tragen Hemd und (Samt-)Weste in der selben Farbe. Dabei ist das Hemd immer heller. Mehr zu den Westen nachfolgend beim Zubehör.


Anzeige
Anzeige



Zubehör und Accessoires

Die Trachtenmode für Männer liebt die "Tradition". Und so sieht man Trends oftmals nur, wenn man wirklich genau hinschaut. Und so finden wir auch bei "Zubehör" und "Accessoires" die Änderungen vor allem im Detail und in der Kombination von Klassikern...


Trachtenwesten
Fesche Westen
Die Samtweste darf beim Outfit 2018 nicht fehlen. Wer sie einsetzt, lässt bitte die (sonst typischen) Trachten-Träger bei der Hose weg. Diese haben heuer eh Pause. Trägt man(n) doch lieber Gürtel. Wichtig beim "Trachten- Gürtel" ist, dass die Schnalle nicht zu klein oder gar edel ist. Gerne auch mit einer aufwändig gestalteten Schnalle (mit bay. Wappen, Löwenkopf, o.ä.).

Tipp - Dabei macht allein der Einsatz einer Samtweste das Outfit gleich um einiges hochwertiger. Und auch festlicher. So kann man hierzu dann auch einen "Trachtenblazer" oder einen traditionellen "Janker" (Trachtenjanker) kombinieren.


Trachtenstrümpfe
Strümpfe zur Tracht
Bei den Strumpf-Trends stehen 2018 bayerische "Loferl" (Infos im Lexikon) hoch im Kurs. Dies auch, weil die unkomplizierte und kurze Lederne die angesagte Trendlänge in der Trachtenwelt ist. Trendy sind die traditionellen zweiteiligen Trachtenstrümpfe mit Streifen am oberen Rand versehen. Auch die Farbauswahl wird immer besser.

Tipp - Hierzu werden für einen angesagten Trendlook einfach klassische "Haferlschuhe" aus schwarzem Glattleder getragen. Top!


Trachtenschmuck
Individuelle Charivaris
Auch wer sich mit einem "Charivari" (Infos im Glossar) schmückt ist heuer voll im Trend. Bei der bayerischen Sammelkette müsst Ihr nicht auf fertige Exemplare verzichten und bei "Null" anfangen. Im Laufe der Jahre sollte das Sammelsurium dann noch individuell ausgebaut bzw. erweitert werden.

Tipp - kauft Euch ein ordentliches Charivari als Basis und ergänzt dies mit eigenen Anhängern. Denn die bayerische Schmuckkette sollte immer auch etwas mit Dir und Deinem Leben zu tun haben. So zumindest ist es Brauch.


Kauftipps für Buam

Wer sich jetzt auf die Suche nach einer neuen Lederhose macht, sollte beim Kauf auf einige Dinge achten. Vor allem, wenn man in die neue Lederne ein wenig mehr Geld investiert, sollte die Hose gut sitzen. Und dies auch noch nach Jahren. Einige Kauftipps für die neue Herrentracht...
  1. Anprobieren
    Die neue Lederhose solltet Ihr in jedem Fall vor dem Kauf anprobieren. (Dank Widerrufsrecht geht dies ja auch bei Onlineshops). Ansonsten ist eine gute Fach-Beratung in einem Trachtenladen natürlich Gold wert!

  2. Einzigartig
    Kauft genau die Hose, die Ihr anprobiert habt und die optimal gesessen hat. Denn bei Naturmaterialien wie Leder fällt jedes Exemplar immer ein wenig anders aus. Zudem kann man dicke Leder nicht millimetergenau verarbeiten. Es gibt es auch beim selben Modell immer Schwankungen.

  3. Ideale Passform
    Die neue Lederhose sollte bei der Anprobe eng sitzen. Denn das Leder weitet sich noch beim Tragen. Im Gegensatz zu Jeans, o.ä. zieht sich Leder aber nicht mehr (vollständig) zusammen. Auch nicht nach einer Wäsche bzw. Reinigung. D.h. Wählst Du die Hose beim Kauf zu weit, fängt diese schnell das Rutschen an.

  4. Lässige Hosen
    Stämmigere Männer sollten bei kurzen Lederhosen darauf achten, dass die Hosenbeine (und vor allem der Abschluss unten) eine gewisse Weite haben. Dies macht schlanker und die Lederne wirkt nicht zu eng. Zudem sind hier Antik-Looks und Sticks erste Wahl um die grossen Flächen (an Po und Oberschenkel) optisch zu unterbrechen.

  5. Lässige Strümpfe
    Und noch ein Tipp für Burschen mit (allzu) stämmigen Wadln. Damit die Unterschenkel schlanker wirken könnt Ihr zu Strümpfen mit sichtbarem Muster (Zopf, Streifen, o.ä.) greifen. Denn auch hier lassen optische Unterbrechungen die Flächen schlanker erscheinen. Und auch "Loferl" gehen. Auch die Wadlwärmer bringen den gewünschten Break.
Weiterlesen...
Besucht auch unseren "Lederhosen-Ratgeber". Dort findet Ihr nützliche und interessante Infos für Burschen. Neben Infos zur Ledernen haben wir Euch auch passendes Zubehör zur bayerischen Tracht zusammengeschrieben.

Viel Spass beim Surfen, Shoppen und Feiern!


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige



Startseite | Grosse Verlosung | Foto Wettbewerb | Höhepunkte | Familientag | Schausteller | Infos zu den Bierzelten | Tische buchen | Grosser Flohmarkt | Tolle Feuerwerke | Tag des Brauchtums | Treffen der Oldtimer | Festkrüge | Firetage | Oktoberfest 2018 | Regeln Verlosung | Impressum | Disclaimer

Lest auch... Öffnungszeiten - Parkplätze - Neuheiten - Kalender - Flohmarkt Theresienwiese - Programm - Feuerwerk - Strassenkünstler - Bierkönigin - Service und Barrierefrei - Fahrgeschäfte - Plätze im Bierzelt - Übernachtung - Traditionen - Festzelte - Oldtimertreff - Frühlingskrug - Partys - Oktoberfest

Quelle Bilder und Infos:
Infos und Texte vom Wiesnteam und seinen jeweils beteiligten Partnern
Mode und Trend-Infos vom Trachtenteam und den Münchner Wiesnweibern
© Frühlingsfest München - Magazin vom Wiesnteam und seinen Partnern
Alle weiteren Rechte bleiben vorbehalten - All other rights always reserved

Mode und Beauty
Trachten Special
Infos zum Dirndl
Infos zur Lederhose
Zubehör zum Dirndl
Zubehör zur Lederhose
Dirndl-Trends 2018
Lederhosen-Trends
Beauty-Trends 2018
Lexikon Trachten
Lexikon Beauty
Shopping Tipps

Anzeige
Anzeigen

Münchner Volksfeste
Miniwiesn Theresienwiese
Fürstenrieder Volksfest
Truderinger Festwoche
Haderner Dorffest
Forstenrieder Dorffest
Mai Dult (Auerdult)
Theatron Pfingstfestival
Stadt Gründungsfest
  (Stadtgeburtstag)


Volksfeste im Umland
Puchheimer Volksfest
Würzburger Frühlingsfest
Augsburger Osterplärrer
Nürnberger Frühlingsfest
Stuttgarter Frühlingsfest
Fest in Rosenheim Pang
Weidener Frühlingsfest
Fest in Grosskarolinenfeld
Deggendorfer Volksfest
Passauer Dult (Maidult)
Frühlingsfest Wasserburg
Schanzer Pfingstvolksfest
  (Frühlingsfest Ingolstadt)

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeigen